Tansania


11.08 – 23.08.2011


Die Reise führte uns als erstes ganz in den Norden Tansanias nach Kambi Ya Tembo. Anschließend fuhren wir in den Tarangire und den Manyara Nationalpark. Danach fuhren wir dann in die Serengeti. Erst in den Norden zum Mara Fluss und dann in die Zentralserengeti.

Fr 10.08.2011
Am späten Abend ging es von Frankfurt aus über Addis Abeba zum Kilimanjaro International Airport, wo wir gegen Mittag ankamen.

Sa 11.08.2011 Kambi Ya Tembo
Am Flughafen wurden wir von unserem Guide und Fahrer, der uns die ganze Reise über begleitete, empfangen. Vom Flughafen aus ging es am Kilimanjaro entlang in Richtung Norden nach Kambi ya Tembo. Den Kilimanjaro bekamen wir aber nicht zusehen, da er komplett hinter Wolken verschwunden war.

So 12.08.2011 Massai
Am Morgen besuchten wir Olpopongi, ein Massaidorf für Touristen.  In Olpopongi wird die Kultur der Massai gezeigt und erklärt. Dazu gibt es dort ein kleines Museum. Man kann dort auch Übernachten, was wir aber nicht taten.  Auf der Rückfahrt zu Lodge besuchten wir auch noch ein echtes Massaidorf.

Mo 13.08.2011 Kambi Ya Tembo - Tarangire
Heute wir zum Tarangire Nationalpark wo wir gegen Mittag ankamen. Wir blieben dort für zwei Tage. Da im August Trockenzeit ist, und der Tarangire immer Wasser führt, war der Nationalpark voll mit Tieren. Dadurch gab es dort auch viele Fotomotive.

Di 14.08.2011 Tarangire National Park
Wir waren den ganzen Tag im Park unterwegs.

Mi 15.08.2011 Lake Manyara National Park
Am Morgen ging es dann zum Lake Manyara Nationalpark. Dort unternahmen wir dann eine halbtägige Pirschfahrt. Da die meisten Tiere bereits zum Tarangire weiter gezogen waren gab es dort nicht so viel zu sehen. Anschließend fuhren wir dann zu unserer Lodge oberhalb des Nationalparks.

Do 16.08.2011 Manyara - Serengeti
Heute hatten wir unsere längste Fahretappe . Sie führte uns vorbei am Ngorongorokrater über die Zentralserengeti in den Norden der Serengeti. Dort übernachteten wir für drei Nächte in einem mobilen Zeltcamp.

Fr 17.08.2011 Nordserengeti
Am frühen Morgen ging es dann zum Marariver . Nach dem wir dort fast den ganzen Tag vergeblich gewartet hatten, bekamen wir dann, am späten Nachmittag, doch noch zusehen wie eine Gnuherde den Marariver durchquerte. Dies war auch einer der Höhepunkte der Reise.

Sa 18.08.2011 Lobo
Am nächsten Tag ging es dann südlich vom Camp, im Lobobezirk , auf Pirschfahrt. Die Tour führte uns auch ein Stück am Grumetiriver entlang.

So 19.08.2011 Fahrt in die Zentralserengeti
Am Tag darauf fuhren wir dann in Richtung Zentralserengeti , wo wir dann am Abend ankamen. Auf dem Weg konnten wir ein Rudel Löwen bei der Jagd beobachten.

Mo 20.08.2011 Zentralserengeti
Die nächsten beiden Tage blieben wir in der Zentralserengeti. Am ersten Tag blieben wir in der Nähe des Camps. Am diesen beiden Tagen konnten wir einige Löwen, Leoparden, Geparden und einen Serval beobachten.

Di 21.08.2011 Zentralserengeti
Heute  fuhren wir zum Lake Magadi

Mi 22.08.2011 Serengeti - Karatu
Am Vormittag gab es noch eine letzte Pirschfahrt. Dann verließen wir die Serengeti in Richtung Karatu wo wir unsere letzte Nacht in Tansania verbrachten. Unterwegs besuchten wird noch die Ausgrabungsstätte von Oldupai. Die als eine der Wiegen der Menschheit gilt.

Do 23.08.2011 Karatu - Flughafen
Heute fuhren von Karatu zum Kilimanjaro International Airport. Auf dem Weg zum Flughafen besuchten wir noch einen echten Viehmarkt der Massai. Am frühen Nachmittag verließen wir dann Tansania in Richtung Deutschland, wo wir am frühen Morgen des nächsten Tages ankamen.